Irlands Südwesten Viertagesfahrt ab Dublin

IRLANDS SÜDWESTEN VIERTAGESFAHRT AB DUBLIN

Mit einem herzlichen ​Fáilte!​ begrüßen wird dich an Bord, um gemeinsam Süden und Westen unserer grünen Insel unsicher zu machen. Vom westlichen Galway geht es hinunter über den Shannon nach Dingle und Killarney. Diese ist nicht ohne Grund eine unserer beliebtesten Touren - du lernst nicht nur die kulturellen und geschichtlichen Aspekte kennen, sondern erlebst zudem die wilde Schönheit der Natur hautnah. Viel Spaß!

BUCHEN SIE DIESE TOUR JETZT

Backpacker
379€
Economy
499€

EINFÜHRUNG

Komm mit uns auf ein Abenteuer und entdecke den Südwesten Irlands. Mit unserer Tour musst du kein Highlight der 3- Tagestour in den Süden missen und bekommst zusätzlich noch die Möglichkeit, eine der beeindruckendsten Landschaften Irlands zu erkunden, die Dingle – Halbinsel.

Wir starten gen Westen und passieren das wunderschöne Connemara. Mit seinen Bergen, Seen und bezaubernden Landschaften ist diese abgelegene Region eine wahre Schönheit. Dann geht es nach Galway. Irlands schicke Partyhauptstadt liegt an der Westküste und überzeugt mit traditionsreichen Pubs. Genieße ein oder zwei Bier oder feire die Nacht durch, wenn es dir beliebt.

Weiter geht es entlang der Westküste. Der Höhepunkt unserer Fahrt ist ein Stopp bei den Cliffs of Moher. Die 214 Meter hohen Klippen tauchen bereits in Filmen wie Princess Bride und Harry Potter auf. Blicke voller Ehrfurcht auf die reine Schönheit dieses Meisterwerkes der Natur. Wir reisen weiter durch den Bezirk Kerry und erreichen die magische, kleine Stadt Killarney.

Es gibt im Übrigen keine bessere Möglichkeit, die Iren besser kennenzulernen, als bei einer Übernachtung in Killarney.

Auf zur Dingle-Halbinsel! Raue Berge, romantische Sandstrände, kristallklare Kaskaden, die hübsch glitzern, wenn wir uns in unserem Paddywagon-Bus der Region nähern. Die Nacht verbringen wir in dem reizenden Dorf Annascaul.

Zum Ende unserer Tour bekommst du die Möglichkeit, den Blarney Stone zu küssen, welcher magische Kräfte besitzen soll. In 4 Tagen machst du Erinnerungen, die du für kein Geld der Welt kaufen kannst und die ein Leben lang bleiben.


Bei unseren mehrtägigen Reisen hast du die Wahl zwischen zwei Arten der Unterkunft – abgestimmt auf deine Wünsche.

Backpacker: In einem Hostel wirst du in einem Gemeinschaftszimmer untergebracht. Morgens ist ein simples Frühstück inklusive. Keine Einzelzimmerbuchung.

Private Room: Diese Option beinhaltet Bed & Breakfast Unterkünfte, Apartments und preiswerte Hotels. Dich erwartet am Morgen ein vollwertiges Frühstück, welches sowohl Komponenten des traditionellen Irish Breakfast beinhaltet als auch des Kontinentalfrühstücks. Ein privates Bad gehört zu jedem Zimmer.

Für die Buchung eines Einzelzimmers berechnen wir pro Nacht und Zimmer einen Preiszuschlag.

ROUTE

Route Erster Tag: Dublin - Connemara - Galway

Willkommen in der Runde unserer tollen Reisetruppe! Mit seinen fröhlich bunten Häuschen begrüßt dich ​Cong ​als erste Station unserer Route. Dieses Dorf ist eine kleine Berühmtheit unter den vielen kleinen Ortschaften Irlands, denn hier wurde der Film “The Quiet Man” aus dem Jahr 1952 mit Maureen O'Hara und John Wayne gedreht. Und auch sonst ist Cong dank des Ashford Castles ein beliebter Ort der High Society. Durch die beiden Seen Lough Mask und Lough Corrib im Norden sowie Süden bietet diese Gegend alles, was das Herz begehrt: Flüsse und kleine Wasserläufe, Wälder und Felder sowie die gemütliche Idylle der kleinen Pubs und Läden im Dorfkern.
Auf dem Weg von Cong nach Galway führt die Route uns durch die Wildnis ​Connemaras​. Jetzt solltest du auf keinen Fall ein Nickerchen einlegen, denn aus den Fenstern kannst du Beeindruckendes entdecken. Nachdem der Lough Corrib schon faszinierend war, erwartet dich nun eine einzigartig unverfälschte Berglandschaft. Noch heute kann man anhand des kargen und spröden Bewuchses der Berge erahnen, wie hier die Kartoffelfäule im späten 17. Jahrhundert gewütet haben muss. Die hiesigen Einheimischen führen zumeist ein von ursprünglichen irischen Traditionen geprägtes Leben und sind häufig gälischsprachig. Die Twelve Bens Bergkette entfaltet sich entlang des ​Maam Tals​ und schließlich kannst du noch die spektakuläre Aussicht auf das Meer und die Aran Inseln genießen, bevor wir ​Galway ​erreichen. Diese kulturell unglaublich vielfältige Stadt ist bekannt als “Stadt der Stämme”, da zwischen dem 13. Und 19. Jahrhundert 14 Familien sowohl das politische und kommerzielle, als auch das soziale Leben der Stadt bestimmten. Heute lädt die bunte Einkaufsstraße zum Flanieren ein und führt dich hinunter in Richtung des berühmten Galway Bay. Ein Spaziergang auf der Promenade lohnt sich gerade bei schönem Wetter besonders. Bekannt ist Galway auch für sein ausschweifendes Nachtleben, denn jeden Abend gibt es in den vielen Pubs Livemusik von traditionell bis modern.

Route Zweiter Tag: Galway - Burren - Doolin - Cliffs of Moher - Dingle

Nun sind wir schon eine richtig eingeschweißte Reisetruppe und der Westen hat weitere Schmankerl in petto. Von Galway aus fahren wir auf dem Wild Atlantic Way in Richtung Süden und du hast freie Sicht auf den Ozean. Der erste Halt des Tages ist eine Wüste der ganz anderen Art: eine kilometerweite mondartige Landschaft aus Karstgestein, ​The Burren genannt. Auf wundersame Art wächst hier, in dieser Kargheit, eine ganz besondere Mischung an Pflanzen die von alpinen über mediterranen bis hin zu arktischen Arten reicht.
In ​Doolin ​machen wir einen kulinarischen Abstecher, um dort unser Lunch zu genießen und vielleicht ein Pint Guinness zu genießen.
Halte den Atem an, denn jetzt folgt das Highlight für die meisten unserer Gäste. Die ​Cliffs of Moher​ - mehr als 200 Meter über dem Meeresspiegel erblickst du die wilde Kraft des Ozeans. Die Wege entlang des Kliffs sind innerhalb des Besucherzentrums sicher befestigt, so dass du in aller Ruhe nach nistenden Vögeln Ausschau halten oder versuchen kannst, den Bildausschnitt auszumachen, der im sechsten Teil der Harry Potter Saga als Drehort gedient hat. In der Atlantic Edge Ausstellung erhältst du über den persönlichen Eindruck hinaus noch viele weitere Hintergrundinformationen rund um Entstehung, Geschichte sowie Flora und Fauna.
In Limerick überqueren wir den Shannon, den sowohl wasserreichsten als auch längsten Fluss Irlands, um ins nahegelegene Adare zu gelangen. Regelmäßig wird dieses Dörfchen zum saubersten Ort Irlands gewählt und du kannst die ursprünglichen Reethäuser bewundern, welche die Straßen säumen. Dies ist für heute das letzte Ziel, bevor wir unser Nachtlager auf der Dingle Halbinsel aufschlagen.

Route Dritter Tag: Dingle - Killarney

Nun ist leider schon Halbzeit unserer schönen Reise. Daher heute noch einmal ein paar Highlights: Die ​Küste von Dingle​ ist nicht ohne Grund ein Must-See der Insel. Da wäre der Inch Beach, den auch Surfer gern nutzen. ​Gut fünf Kilometer lang erstreckt er sich in einer Bucht der Halbinsel. Vor dir riechst du die Wellen des Atlantischen Ozeans, während die Berge rechts und links des goldenen Sands die Szene malerisch einrahmen.​ Mit Glück siehst du vielleicht auch den bekannten in der Bucht umhertollenden Delfin Fungi.
Am ​Slea Head​ bekommst du dann die mit am schönsten geltenden Ansichten der Insel, dazu gehört der Ausblick auf die Insel des schlafenden Riesen, so genannt wegen ihrer Form, weiße Sandstrände und schroffe Felsklippen wie die Skellig Felsen sowie die mittlerweile etwa 4000 Jahre alten Bienenstockhütten.
Zurück in der Stadt ​Dingle​ bleibt dann noch Zeit für ein deftiges Mittagessen bei Livemusik lokaler Musiker und für einen Einkaufsbummel durch die vielen liebevoll eingerichteten Lädchen. Vielleicht hörst du, wie hier die Einheimischen noch auf Gälisch miteinander sprechen - faszinierend!
Übernacht finden wir uns in der Stadt Killarney ein. Setz dich ans Feuer oder genieße ein Abendessen, fernab von Hektik und Trubel.

Route Vierter Tag: Killarney - Dublin

Am letzten Tage hast du zunächst die Möglichkeit, den ​Killarney Nationalpark​ zu erkunden. Viele unserer Gäste freuen sich über einen Ausritt oder eine Kutschfahrt durch die Gegend. Dabei warten der Torc Waterfall, das Muckross House und die Seen Killarneys auf dich.
Auf dem Weg zum weltberühmten ​Blarney Castle​ durchqueren wir die Berge um Cork und Kerry. Hier verbringen wir zwei Stunden mit der Erkundung dieses uralten Schlosses, welches bald seinen 600. Geburtstag feiert. Verewige dich mit einem Kuss auf den Blarney Stone, der dich 7 Jahre lang mit dem Geschenk der eloquenten Rede ausstatten wird. Umgeben von wunderschönen und majestätischen Gärten hast du auch Zeit, die Blarney Woolen Mills zu besuchen, das größte Geschäft irischer Traditionswaren der Welt.
Bevor wir uns endgültig auf die Heimreise machen, warten die Überreste des Schlosses auf dem ​Rock of Dunamase​ darauf, dir ihre Geschichte zu erzählen. Es ist einer jener Orte, die von irischer Seele durchdrungen sind. Im fruchtbaren „Golden Vale“ in den Midlands thront es umgeben von sattem Grün nun schon seit Jahrhunderten.
Am späten Nachmittag kommen wir schließlich wieder in Dublin an und freuen uns über all die schönen Erlebnisse, die wir von hier mitnehmen konnten. Bis hoffentlich bald!

Nützliche Tipps

Da wir auf dieser Tour die verschiedensten Landschaften sehen und betreten, lohnt es sich – auch im Sommer – mindestens ein Paar wasserfeste Schuhe einzupacken. Das Wetter wechselt gern und häufig seine Laune. Auch eine Regenjacke ist empfehlenswert, meist sogar wirkungsvoller als ein Schirm, da der gerade in Küstennähe schnell mal wegfliegt oder umgestülpt wird. Wir raten zum Zwiebel-Look. Nicht zuletzt: Kamera nicht vergessen! Die Tour findet auf Englisch statt.
Mit im Preis enthalten: Cliffs of Moher, Blarney Castle.