Giant's Causeway Tagesfahrt ab Belfast

GIANT'S CAUSEWAY TAGESFAHRT AB BELFAST

Du willst das wunderschöne Nordirland näher kennenlernen? Kein Problem! Täglich nehmen wir dich mit an die Nordküste, um dich dort in Staunen zu versetzen, wenn du den Giant’s Causeway siehst und dich auf die Carrick-a-Rede Seilbrücke wagst.

BUCHEN SIE DIESE TOUR JETZT

EINFÜHRUNG

Schließe dich der besten Tagestour von Belfast zum Giant’s Causeway und der Rope Bridge an. Genieße einen hervorragenden Blick auf die Nordküste, nutze die Chance, die berühmte Hängebrücke zu überqueren und besichtige den Giant’s Causeway. All das kannst du auf unserer Tagestour erleben und eine Eintrittskarte zum Besucherzentrum am Giant’s Causeway legen wir auch noch dabei.

ROUTE

Willkommen an Bord!

Vom berühmten Europa Hotel aus machen wir uns auf den Weg, in Begleitung unseres waschechten irischen Tourguides, einen wunderbaren Tag zu erleben.

Causeway Coast

Entlang der Causeway Coast können wir bereits eine gute Sicht auf die Insel Rathlin genießen. An einem klaren Tag ist es sogar möglich, bis zur 21 km weit entfernten, schottischen Küste zu blicken. Bei diesen spektakulären Bildern ist es kein Wunder, dass dieses einer der meist besuchtesten Orte Europas ist.

Dark Hedges

Alle Game of Thrones Fans spannen wir gar nicht länger auf die Folter; der erste Stopp des Tages ist bei den Dark Hedges​, welche in der zweiten Staffel als Königsweg auftauchen. Diese faszinierende Allee wurde schon im 12. Jahrhundert von der Familie Stuart angelegt und steht seitdem fest verankert.

Carrick-a-Rede rope Bridge

Nun geht es weiter zu einem waghalsigen Abenteuer für alle, die der Höhe nicht abgeneigt sind. Die ​Carrick-a-Rede Seilbrücke​ wurde im 13. Jahrhundert von Fischern des nahe liegenden Örtchen Ballintoy geschaffen, um von dort aus die Lachse an Land zu ziehen. Sie führt auf die kleine Insel Carrick-a-Rede, die du auch heute noch betreten darfst. Von dort aus bietet sich dir ein spektakulärer Blick auf die schroffe Küstenlandschaft.

Giant's Causeway

Wem das noch nicht reicht - jetzt geht es weiter zum ​Giant's Causeway​. Der Legende nach entstanden die knapp 40.000 zumeist hexagonischen Basaltsäulen als der irische Riese Fionn sich mit seinem schottischen Rivalen Angus bekämpfte. Die weniger Dramatischen unter euch werden wohl an die Version glauben, welche besagt, dass dieses Naturwunder durch das Abkühlen heißer Lava passiert ist. Seit 2012 findest du im nahegelegenen Besucherzentrum dazu viele weitere Informationen sowie zahlreiche Souvenirs. Für Menschen mit Gehbehinderung verkehrt regelmäßig ein Bus zum Causeway für einen kleinen Preis.

Dunluce Castle - Fotostopp

Unser letzter kurzer Halt erzählt noch einmal eine spannende Geschichte. Das ​Dunluce Castle ist auf einem steilen Felsen gebaut und rutscht augenscheinlich jeden Moment hinunter ins brausende Meer. Genau das soll hier vor hunderten Jahren geschehen sein, weswegen nun die damals umgekommene Dienerschaft noch immer umher spuken soll.

Rückkehr

Gegen 17 Uhr kommen wir wieder in Belfast an und entlassen dich gefüttert mit all diesen Geschichten und Erzählungen in einen lebhaften Abend.

Nützliche Tipps

Dass du in Nordirland leider nicht mit dem Euro zahlen kannst, hast du sicher schon selbst gemerkt. Daher bleibt uns nur darauf hinzuweisen, dass du dich mit festem Schuhwerk ausrüsten solltest, da der kleine Marsch zur Seilbrücke nicht über befestigten Untergrund führt. Auch auf den Felsen des Giant's Causeway ist es mit festen Schuhen sicherer. Und wer das irische Wetter kennt und liebt, der weiß, dass eine Regenjacke im Rucksack immer eine gute Idee ist. Der Preis für das Giant's Causeway Besucherzentrum ist inbegriffen. Die Tour findet auf Englisch statt.